Aktuelles

Liebe Käwwern, werte Mitglieder,
seit gut zwei Wochen ist die Welt nicht mehr wie sie war. Was nach unserer schönen, erfolgreichen Kampagne undenkbar war, ist jetzt traurige Gewissheit. Unser Verein und nicht nur der, alles um uns herum steht still. Kein Training, keine Veranstaltung, keine Sitzung, ein seltsames Gefühl. Trotzdem muss es weitergehen, die Hoffnung auf Besserung sollte in uns allen bestehen bleiben. Fallt nicht in Depression und Missmut, bleibt optimistisch. Das wird schon wieder, keiner weiß momentan wann, aber es wird. Und dann genießen wir unser Leben bewusster und wahrscheinlich mehr, wie wir es je für möglich gehalten haben. Ein kleiner Appell auch von uns, auch wenn Ihr das jeden Tag schon in den Medien mitbekommt. Haltet euch an die Anweisungen unserer Politik, auch wenn manches schwerfällt. Es muss einfach sein. Umso eher dürfen wir uns wieder auf ein normales Leben miteinander freuen.

Jetzt zu unseren offiziellen Mitteilungen, wie oben schon steht, es sind keine Sitzungen erlaubt. Demzufolge sagen wir hiermit auch offiziell unsere Mitgliederversammlung im April ab und verschieben sie vorerst auf Mittwoch den 01.07.2020. Gleiche Uhrzeit, gleicher Ort, gleiche Tagesordnung. Wir hoffen alle, dass wir diesen Termin halten können. Wenn das so wäre, haben wir einen Großteil geschafft.

Ganz untätig sind wir natürlich in dieser Zeit auch nicht, es gibt zwar keine sozialen Kontakte, allerdings soziale Medien. Darum haben wir gestern folgendes beschlossen:
Aufgrund der derzeitigen Situation, die für uns zwischenmenschlich wirklich schon schlimm ist, aber für den einen oder anderen auch auf die Dauer wirtschaftlich schlimm werden könnte, setzen wir den Jahresbeitrag für 2020 aus. Es wird keinen offiziellen Beitragseinzug geben!!! Jedem Mitglied bleibt es selbstverständlich frei, so er es sich ohne Einschränkung erlauben kann, seinen Beitrag an uns zu überweisen. Kann, nicht muss. Es soll ein kleines Zeichen sein, dass ihr uns wichtig seid und das wir auch in Zeiten des Stillstands an euch denken.
Ihr seid unser wichtigstes Gut, in der Vergangenheit, heute und in der Zukunft, wenn hoffentlich alles wieder normal läuft!!!

Momentan aktualisieren wir gerade unsere Mitgliederdatei, hier unsere Bitte, sollte in den letzten Monaten sich etwas geändert haben bei euch, bitte meldet es uns. Durch fehlgeleitete Post, kommt übers Jahr gesehen, doch eine ordentliche Summe zusammen, die wir gerne einsparen möchten. Die Deutsche Post ist uns da leider zwischenzeitlich keine große Hilfe mehr, durch die Einstellung der Möglichkeit der Infopost. Jeder Brief kostet nun 0,80 €.
An alle Mitglieder, die diesen Brief mit der Post bekommen, ihn aber in Zukunft auch gerne per Mail bekommen würden, sendet uns eure Mailadresse. Das ist uns eine große Hilfe.
So genug geschrieben für heute, liebe Mitglieder, passt auf euch auf. Befolgt alles, was man euch mitteilt.
Käwwern sind auch keine Hamster, sondern Glückskäfer.
Vor allem aber bleibt gesund!!!
Wir wollen euch alle spätestens zum Theater lächelnd in unseren Reihen wiedersehen.

Liebe Grüße euer Vorstand


Es ist vollbracht….

Die Kampagne 2019/20 ist seit ein paar Stunden Geschichte. Es war eine schöne und für uns Käwwern auch sehr erfolgreiche Kampagne. Mehr als 1.100 Besucher hatten wir bei unseren vier Veranstaltungen in der Turnhalle Heddernheim. Das kann sich doch wohl sehen lassen. Und wir hatten tolle Besucher, mit viel Stimmung und Lust am feiern. Euch allen, ob groß oder klein, gilt unser allergrößter Dank !!! Vielleicht sehen wir uns ja wieder.
Wir haben an einigen Umzügen teilgenommen und hatten immer Glück mit der angespannten Wetterlage, suuuper !!!
Nun möchten wir danke sagen, all denen die zum Gelingen dieser tollen Kampagne beigetragen haben, unserer Garde für ihr tadelloses Auftreten egal wo man sie angetroffen hat und natürlich auch für eure richtig guten Tänze (allen Verletzten von hier aus gute Besserung). Das gilt selbstverständlich auch für die Tanzgruppen unserer Weibernacht. Danke, unserem Festausschuss der alle Veranstaltungen klasse geplant und mit allen seinen Helfern und Helferlein super über die Runden gebracht hat. Unserer Truppe Ton und Technik, die alles ins rechte Licht gerückt hat und die dafür sorgte das unser Publikum alles gut verstanden hat. Vielen Dank an die vielen Sponsoren, welche unsere Tanzgarden bei den Sitzungen reicHealtig beschenkt haben ( Schön das es euch gibt !!! ). Vielen Dank an die Regie, den Programmplanern und an die Moderatoren, ihr habt alles richtig gut gemacht und unsere Sitzungen gewohnt sicher und souverän geleitet.
Noch einmal allen Aktiven und Passiven ein herzliches Dankeschön für euren Einsatz und euer Engagement. Es war schön mit euch und soooo lange ist es ja nicht mehr bis zum 11.11.2020, wenn es wieder heißt, Klaa Paris…………

Heddemer Käwwern Heddemer Käwwern Heddemer Käwwern Heddemer Käwwern
Heddemer Käwwern Heddemer Käwwern Heddemer Käwwern Heddemer Käwwern

Immer wieder sonntags…..

Noch immer haben wir Käwwern am Fastnachtsonntag ein kleines Monopol, wir veranstalten da unsere kostümierte Fastnachtsonntagssitzung, als einzigster Verein in ganz Frankfurt. Schon lange vor der Veranstaltung zeichnete sich ein guter Besuch ab. Zu Beginn der Veranstaltung gab es dann wahrhaftig keine Karten mehr. Mit diesem schönen Gefühl, starteten wir in einen kurzweiligen geglückten Abend.
Immer wieder ein tolles Bild, die Prinzengarde, das kleine Kinderprinzenpaar mit Mini-Ministerpräsident, unmittelbar danach Tanzgarde mit Statthalter und Prokurator einmarschieren zu sehen. Kurze Begrüßung und schon startete das bunte Programm mit unseren Kleinsten. Das Motto: Eine Reise in die Südsee. Da kommen Urlaubsgefühle hoch, wenn man das bunte Gewimmel auf der Bühne sieht. Das habt ihr Zwerge richtig gut gemacht.
Nahtlos an diese Vorstellung schloss sich unser Juniorenmarsch an. Wenn man sieht was aus dieser Rasselbande wurde in den letzten Jahren, einfach klasse. Wir haben wirklich keine Angst vor der nahen Zukunft. Jetzt wurde es zum ersten Mal richtig laut in der Turnhalle. Die Kinziggeister, Guggemusik vom Allerfeinsten, eroberten mit 50 Mann die Bühne und brachten unser Publikum zum ersten Mal zum Stehen. 35 Minuten Power liesen jeden Musikfreund der schrägen Klänge erfreuen. Nach diesem Feuerwerk konnte wirklich nur einer den Saal wieder zum sich konzentrieren bringen, unser langjähriger Freund Gunther Raupach erzählte in gewohnt lautstarker Art von seinen Erlebnissen im Garten wenn der Frühling langsam kommt und die Gattin tolle Ideen hat. Danke lieber Gunther, das du dir an deinem „40.“ Geburtstag es dir nicht nehmen gelassen hast, unser Publikum zu erfreuen. Nach dem Angriff auf die Lachmuskeln, wieder was fürs Auge. Der große Käwwernmarsch rauschte über die Bühne. Für diesen Auftritt gab es nur lobende Worte im Saal.
Was man mit einer Handtasche alles erleben und veranstalten kann erzählte uns an-schließend Beate Sturm. Geschliffene Worte mit passenden Pointen, unserem Publikum hat diese Art des Wortspiels richtig gut gefallen.
Wo kommen denn die ganzen Indianer her…. der Juniorenschautanz , perfekt vorgetanzt von unseren Mittleren. Da wächst echt was Tolles heran, auf das wir stolz sein können !!!
Bühne frei für unseren Kolonia-Express. Kölsche Töne vom allerfeinsten und seit Jahren ein fester Bestandteil unserer Sitzungen. Stefan, du und deine Truppe, ihr wisst halt schon was unserem Publikum gefällt. Bis zum nächsten Jahr, hier in Klaa Paris.
Nach einer kurzen Abbauphase der Darmstädter Band, durfte unser Modern ran. Diese Girlies brauchen echt keinen Trainer, die machen alles selbst. Auch das Publikum mitreißen. Das ist moderne Fastnacht, die gefällt. Unser nächster Künstler gefällt den Besuchern auch, Patrick Himmel. Schlager und Stimmung, ein Sänger der sein Publikum beherrscht, es immer wieder mitnimmt. Kein Wunder das der Saal wieder mal stand. Das war bei der nächsten Nummer nicht anders, unsere Playbackshow der Käwwern, suchte den Klaa Pariser Superstar. Wer es schlussendlich wurde, bin ich mir nicht sicher. Ich würde sagen alle diese Aktiven hatten einen Preis verdient.
Einen Preis können auch die Damen verdienen, wenn sie kommenden Sonntag beim Tanzfest des Großen Rates genauso tanzen wie letzten Sonntag. Unsere große Garde mit ihrem diesjährigen Schautanz. Da tanzt das Auge mit.
Unsere diesjährige Schlussnummer die Äppelquetscher waren die Letzen an diesem stimmungsvollen Abend, aber ganz sicher nicht zum letzten Mal auf der Käwwernbühne. Mallorca-Hits, Hardrock, Schlager, die zwei Jungs haben ein unausschöpfliches Repertoir. Auch zu später Stunde passierte das was sich wie ein roter Faden durch den ganzen Abend zog. Man war sich einfach nicht sicher ob das eine Sitzung oder eine Stehung war.
Ein toller Abend nahm mit den passenden Abschlussworten von unserer Moderation Alex Pontow leider ihr Ende. Was aber nicht hieß das Feierabend war, noch lange nach Schluss der Sitzung feierten viele dem Rosenmontag entgegen. Allen Mitwirkenden, der Regie, den Programmplanern, dem Festausschuss, den Tomboladamen, unserer Moderation ein großes Dankeschön für einen ganz tollen Abend. Nicht zu vergessen unser Publikum, ihr wart echt spitze !!!!! Wir freuen uns schon auf die neue Kampagne mit euch.

2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung
2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung
2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung
2020-02-23 Kostümsitzung 2020-02-23 Kostümsitzung

Alle Jahre wieder….

besuchen unsere Heddemer Käwwern das Pflegeheim in Praunheim. Immer am Montag vorm eigentlichen Fastnachtswochenende machen sich große und vor allem unsere kleinen Käwwern auf, um unsere Freunde in Alt-Praunheim zu erfreuen. Schon Wochen vorher wird der Wunsch an uns herangetragen doch bitte wieder etwas aufzuführen. Eigentlich für uns eh eine Selbstverständlichkeit. Klar machen wir das. Unsere Chefin des Kinderkreppelkaffees stellt wie immer ein Programm zusammen, welches ein Querschnitt unserer Veranstaltungen während der Kampagne darstellt. Ob unsere Schmuckstückcher von der Weibernacht, unser Großer Marsch, aber vor allem unsere ganz Kleinen und Junioren. Alle muss man nicht zweimal fragen, die sind da und freuen sich auf diesen zusätzlichen Auftritt. Ganz neu und ein bisschen ins kalte Wasser geworfen, unser Moderator Sven. Aber von Nervosität keine Spur. Gekonnt führt er durchs Programm und empfiehlt sich für größere Aufgaben. Unser kleiner Schalksnarr eröffnet den bunten Reigen, dem sich der Indianertanz der Junioren anschließt. Anschließend durfte das Klaa Pariser Kindenprinzenpaar seine Aufwartung machen. Den Papa als Heimwerker zu beschreiben fällt unseren zwei jungen Damen nicht schwer. Kurz vor der Essenspause entführen die Minis alle Besucher zu einer Reise in die Südsee. Auch nach der Pause geht es stimmungsvoll weiter, der große Marsch der Käwwern zeigt, in personell abgespeckter Form, seinen diesjährigen Tanz. Zwei kleine Girlies können sich nicht entscheiden welchen Sport sie ausüben möchten und unsere Schmuckstückcher bringen dem Publikum die Tiefsee mit ihrer Unterwasserwelt näher, incl. wunderschöner Lichteffekte. Das war zugleich auch die Schlussnummer am heutigen Tag. Unser Sven beschließt die Sitzung, bedankt sich noch mal bei Lothar und Rüdiger, welche die Technik bei der Veranstaltung gekonnt in Szene setzten und nebenher noch Photos machten. Auch ein Dank an Tanja, die wie immer alles perfekt organisierte. Glückliche Senioren verabschieden unsere Gruppe mit kräftigem Applaus. Ein wirklich schönes Gefühl. Wir kommen bestimmt wieder im kommenden Jahr…..

Alten und Pflegeheim Praunheim 2020 Alten und Pflegeheim Praunheim 2020 Alten und Pflegeheim Praunheim 2020
Alten und Pflegeheim Praunheim 2020 Alten und Pflegeheim Praunheim 2020 Alten und Pflegeheim Praunheim 2020
Alten und Pflegeheim Praunheim 2020 Alten und Pflegeheim Praunheim 2020 Alten und Pflegeheim Praunheim 2020

Glückliche Kinder und begeisterte Erwachsene…. das ist unser Kreppelkaffee

Ja, das war sie wieder unsere Sitzung von Kindern für Kinder. 14.15 Uhr es ist kurz vor Beginn der Veranstaltung, man merkt immer mehr Gewusel bei den Kleinen, die ansteigende Spannung der Eltern. Jeder deckt sich noch mal mit dem ein, was eigentlich den Titel unserer Veranstaltung ausmacht: mit Kreppel und Kaffee. Der Saal füllt sich in rasender Schnelle, Ersatzstühle müssen noch herangeschafft werden. Gleich geht’s los. Es sind wieder mehr Leute da, wie gedacht. Liegt wohl daran, das da alles passt, bei dieser Veranstaltung.
Endlich spielt der Musikzug der Kolpingfamilie Heddernheim auf, unser kleiner Schalksnarr begrüßt das Publikum mit schönen Reimen und schlägt dabei ein Rad nach dem anderen. Der Einmarsch beginnt, unser kleiner Ministerpräsident Julian läuft mit seiner Minigarde durch den Saal. Apropos Julian, keine Ahnung wie das immer wieder hinhaut, Julian ist genau wie sein Vorgänger Philipp ein absolutes Naturtalent. Da kann sich manch Erwachsener eine Scheibe abschneiden von soviel Coolness und Talent dieser beiden „kleinen Präsidenten“….

Zum Weiterlesen auf das Bild klicken.

Kreppelkaffee 2020

Über 360 begeisterte Weiber…..

waren am letzten Samstag bei uns Käwwern im ausverkauften Saal der Turnhalle Habelstraße. Pünktlich um 19.31 Uhr ging das vollgepackte Programm los. Unsere langjährige Moderatorin Alexandra Pontow war „on Fire“, unterstützt von ihrem Wikinger Richy, starteten sie ein eindrucks-volles Programm voller Stimmung, Tanz, Humor und Musik. Immer wieder ein Augenschmaus was die beiden kostümtechnisch auf die Beine stellen. Die musikalische Begleitung des Abends machte Martin Phillipi aus Grünberg.
Die Eröffnung der Sitzung machte Tarabas van Luk, mit seiner imposanten Erscheinung und diversen Schlagern, unsere Schmuckstückcher wollten da nicht zurückstehen und glänzten mit ihrem Tanz „Atlantika, Zauber der Tiefsee“. Diese Truppe ist schon seit Anfang an ein fester Bestandteil unserer Weibernacht. Ette und Lilly, Bauchredner der Extraklasse brachten den Saal so richtig in Stimmung. Gefolgt vom Männerballett der Käwwern, unsere Knackärsch. Total verjüngt sorgten sie zum ersten Mal für glänzende Augen im Saal.
Chris Bieschke aus Köln holte mit Schlager und kölschen Tönen unsere anwesenden Damen von ihren Sitzen. Sie durften auch gleich stehen bleiben, das Männerballett Horney Hornets gaben richtig Gas auf unserer Bühne. Nun hieß es mal wieder sitzen und lauschen, das fiel bei Hildrut nicht sonderlich schwer. Warum bekommen bei solchen Veranstaltungen immer die Männer alles ab…. Einfach mal die Hiltrud fragen. Flying Energy war unser nächster Programmpunkt und was passierte, die Frauen standen wieder bei diesen tanzenden Herren. Bei der nächsten Nummer war das vorher schon klar, Andy Ost rockte die Käwwernbühne. Bekannt von Mainz bleibt Mainz, weiß er gekonnt mit seinem Publikum umzugehen. Mit Tempo und Rhythmus begeisterte nun unser Modern Dance das weibliche Publikum. Kaum hatten sie die Bühne verlassen wurde es laut im Saal, das Männerballett unserer Nachbarn der Fidelen Nassauer, brachte jede Menge Fans mit, die sich ordentlich bemerkbar machten beim fetzigen Tanz „Männer Royal im Casino“, ihrer Klaa Pariser Hupfdohlen. Keiner bemerkte wie die Zeit vergeht, warum auch, der nächste Höhepunkt stand auf dem Programm, die Playbackgruppe der Käwwern. Jede Menge bekannter Hits parodierte die Gruppe richtig gekonnt. Das Publikum dankte es ihnen wie immer stehend. Bei unserer Schlussnummer blieben sie selbstverständlich auf den Beinen, das Männerballett aus Assenheim, seid Jahren fester Bestandteil unserer Weibernacht gab Vollgas, das Motto: Das Geheimnis des Sarkophags, bildete wirklich den krönenden Abschluss einer wunderbaren 19. Klaa Pariser Weibernacht. Unser Dank gilt allen Teilnehmern, vor allem den Programm-gestaltern der Sitzung, unserem unermüdlichen Festausschuss, den sexy „Damen“ an der Caipi-Bar, Ton und Technik, einfach allen, welche zum Gelingen dieser tollen Sitzung beigetragen haben. Aber was wäre eine Veranstaltung ohne euch, unser sensationelles Publikum. Ihr habt den Abend zu etwas ganz besonderem gemacht. Vielen Dank für euer Kommen. Und wenn ihr noch nicht genug von uns habt, würden wir uns freuen euch auch am Fastnachtsonntag bei uns begrüßen zu können. Auch da werden wir wieder ein tolles Programm auf die Beine stellen. Wir grüßen euch noch einmal mit „Klaa Paris Helau“. Schön das ihr da wart !!!
Weibernacht 2020 der Heddemer Käwwern

Sämtliche Fotos sind auf der Bilder Seite zu sehen

Vom Krähennest zur Eichhörnchenbahn…

…hieß für die Junioren- und Minigarde der Käwwern. Beim findigen Leser macht es bereits klick, wohin der Weg uns führte, für alle anderen noch ein paar weitere Stichworte: Trippsdrill-Mühle, Wasserbob, Floßfahrt und Helikopterbahn. Wer noch immer auf dem Schlauch steht, dem sei empfohlen, sich eins oder mehrere Kinder zu schnappen und „Lochmühle 1 – Wehrheim“ in sein Navi einzugeben…

Zum Weiterlesen auf das Bild klicken.

 

Der Geist des Weines

Der Bus rollt in der spätsommerlichen Abenddämmerung auf der Autobahn Richtung Heddernheim. Es ist verdächtig ruhig im Bus. Geschlossene Augen, Köpfe im Nacken, Kinn auf der Brust. Um die Ursache zu ergründen, weshalb die sonst so hartgesottenen, feierwütigen Käwwern eine Stille wie nach der Kaffeefahrt einer Seniorengruppe an den Tag legen, müssen wir die Uhr neun Stunden zurückdrehen…

Zum Weiterlesen auf das Bild klicken.

Gardeausflug der Heddemer KäwwernDer Geist des Weines

 

 

 

 

 

 

Go wild or go home!

Unter diesem Motto haben wir, die Modern Gruppe „No Limits“, am Freitag, den 14. Juni im Superfly Wiesbaden unsere Sprünge außerhalb der gewohnten Trainingsräume mit ordentlich Schwung auf zahlreichen Trampolinen geübt. ???
Wir hatten unglaublich viel Spaß, auch wenn es eine sehr anstrengende Angelegenheit war! 90 Minuten Trampolin-Springen haben nicht nur für zahlreiche Lacher sondern auch für einen ordentlichen Muskelkater in den folgenden Tagen gesorgt ??
Als krönenden Abschluss waren wir noch gemeinsam auf dem Wiesbadener Wilhelmstraßenfest und haben die Käwwern stilvoll in Trainingsjacken am Weinstand repräsentiert.

Impressionen Vatertag und Elferrat 2019

Elferratstour am Vaddertach am 31. Mai 2019
Um diesen Anlass gebührend zu begehen fanden sich am Vormittag bei fabelhaftem Wetter 14 wanderwillige und durstige Elferräte, die durch einige Gardemitglieder verstärkt wurden, in Heddernheim ein. …..

Zum Weiterlesen auf das Bild klicken

Unsere Minis auf Tour

Letzten Sonntag wurden unsere Minis von der Rene‘ Lehmann Handelsvertretung wie jedes Jahr ins Kino eingeladen. Unsere Rasselbande hatte richtig viel Spaß und hielten unsere Trainer und Betreuer schon ordentlich auf Trab. Recht herzlichen Dank Jacy und Rene‘ im Namen des Vereins und unserer Zwerge

Heddemer Käwwern überreichen Spendenscheck an den ASB Wünschewagen

Ausgelassen feiern und dabei an diejenigen denken, denen es nicht so gut geht – dass beides vereinbar ist, zeigte unser erstmalig ausgerichteter Benefizabend am 29. September 2018. Nachdem der Erlös der Veranstaltung und alle Spenden feststanden, war es am Dienstag, den 30. Oktober 2018 nun soweit: unser Orga Team überreichte dem Team des ASB Wünschewagens einen Spendenscheck über 4.147,97 Euro.
„Die Unterstützung des ASB Wünschewagens war uns ein besonderes Anliegen; um so glücklicher sind wir, dass so viele Menschen mit ihrem Besuch der Veranstaltung und ihren Spenden dazu beigetragen haben, die Zukunft dieses wichtigen Projekts zu sichern“, so Detlef Alexander, 1. Vorsitzender der Heddemer Käwwern. Neben privaten Spendern konnten wir auch Heddernheimer Geschäftsleute, Frankfurter Unternehmen und die Politik für unsere Idee gewinnen und Gelder einsammeln. Mit CNO, La Mimosas, Kolonia Express, der Skyline Big Band Frankfurt sowie dem Drumcorps Marsch Mellows und dem Fanfaren Corps Bonames 1979 traten alle Bands ohne Gage auf und präsentierten ein mitreißendes und kurzweiliges Programm. Auch hier sagen wir nochmals vielen Dank, ihr seid klasse!

Kinder Prinzenpaar 2019/2020 Prinz Fabian I. & Prinzessin Emma I.